Die Jünger Jesu

Roman, Frank, Leonhard
265 S. Seiten,Kartoniert
8,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

"Die Jünger Jesu" sind eine Jugendbande, die im zerstörten Würzburg im Keller einer Klosterkirche ihren geheimen Treffpunkt hat. Sie nehmen von den Reichen - ein Pfund Kaffee, ein paar Schuhe - und lassen das Diebesgut heimlich den Bedürftigsten in der Stadt zukommen. In parallelen Handlungssträngen erzählt Leonhard Frank vom untergründig schwelenden Neonazismus im Nachkriegsdeutschland, von der tragischen Liebe zwischen einem deutschen Mädchen und einem amerikanischen Soldaten und vom Schicksal der jüdischen Heimkehrerin Ruth. Leonhard Frank schreibt in seiner Autobiographie "Links wo das Herz ist": "Michael (das ist L. Frank) sagte sich, als Schauplatz dieses Romans, dessen Vorgänge und handelnde Personen ausnahmslos frei erdacht werden mussten, könnte er jede deutsche Stadt wählen. Er wählte das zerstörte Würzburg als Schauplatz, weil er zu seiner Heimatstadt die stärkste Gefühlsbeziehung hatte."

Leonhard Frank, geboren am 4. September 1882 in Würzburg, emigrierte wegen seiner pazifistischen Gesinnung von 1915 bis 1918 in die Schweiz und floh nach 1933 über verschiedene Stationen in Europa in die USA, wo er von 1940 bis 1950 weitere zehn Jahre im Exil verbrachte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 1950 lebte er bis zu seinem Tod am 18. August 1961 in München.

Mehr Informationen
Autor Frank, Leonhard
Verlag Königshausen & Neumann
ISBN 9783826052484
ISBN/EAN 9783826052484
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 25.04.2014
Einband Kartoniert
Format 2 x 21 x 13
Seitenzahl 265 S.
Gewicht 308
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH