Vom Haben zum Sein

Wege und Irrwege der Selbsterfahrung, Fromm, Erich
174 S. Seiten,Kartoniert
9,99 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage (inkl. Versand)

Wie lassen sich Liebe, Vernunft und produktives Tätigsein im Leben eines Menschen verwirklichen? Erich Fromm beschreibt eine 'Kunst des Lebens', die auf echter Selbst-Erfahrung und Selbst-Analyse gründet. Und er warnt vor dem Irrtum, daß diese Erfahrung ohne Anstrengungen zu haben ist und daß ein Leben ohne Leiden möglich wäre.

Erich Fromm wurde am 23. März 1900 in Frankfurt am Main als Kind orthodox-jüdischer Eltern geboren. Nach Studien der Psychologie, Philosophie und Soziologie - seine Lehrer waren Alfred Weber, Karl Jaspers und Heinrich Rickert - und der Promotion über Das jüdische Gesetz (1922) unterzog er sich in München und Berlin einer Ausbildung als Psychoanalytiker. Von 1930 an gehörte er zu jenem Kreis um Max Horkheimer, der später als "Frankfurter Schule" bekannt wurde. 1934 emigrierte Fromm in die Vereinigten Staaten, 1949 siedelte er nach Mexiko über, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1956 eine Professur innehatte. Seinen Lebensabend verbrachte er in Locarno. Erich Fromm starb am 18. März 1980.

Mehr Informationen
Autor Fromm, Erich
Verlag Ullstein Verlag
ISBN 9783548367750
ISBN/EAN 9783548367750
Lieferzeit 5 Werktage (inkl. Versand)
Erscheinungsdatum 21.12.2004
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 18.1 x 11.5
Seitenzahl 174 S.
Gewicht 167
© 2022 Evangelische Gemeindepresse GmbH