Das kindliche Entwicklungstrauma

Verstehen und bewältigen, Garbe, Elke
315 S., 20 s/w Illustr. Seiten,Gebunden
40,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern.

Traumatisierte Patienten im Kindes- und Jugendalter haben meist Schwierigkeiten, die notwendigen und altersgemäßen Entwicklungsschritte im Leben aus eigener Kraft zu leisten. Pädagogische und therapeutische Angebote können wirken, wenn sie es ermöglichen, über gute Beziehungserfahrungen die Schäden früher Entwicklungstraumatisierungen zu verändern. Frühe Traumatisierungen bestimmen die Entwicklungschancen eines Kindes wesentlich mit. Kinder aus Familien, die an gesellschaftlichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten wenig teilhaben können, leiden unter den Folgen von Gewalt wesentlich schwerer und häufiger, denn sie haben weniger Chancen, Ressourcen zu entwickeln. Das Buch zeigt: wie die Betroffenen eine tragfähige Beziehung zu BetreuerInnen und TherapeutInnen aufbauen, wie ReTraumatisierungen vermieden werden, wie eine gemeinsame Sprache als Grundlage für den Abbau von Berührungsängsten zu BetreuerInnen und TherapeutInnen gefunden werden kann und wie Lösungen für das gegenwärtige Leben gefunden werden. Ein schulenunabhängiges Vorgehen für tragfähige Lösungen Traumatisierung bewältigen heißt: aktiv in der Therapie tätig werden Dieses Buch richtet sich an: TraumatherapeutInnen Kinder und JugendlichenPsychotherapeutInnen PsychologInnen, ÄrztInnen SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen Alle PraktikerInnen in Heimen, Kliniken und Praxen

Karl Heinz Brisch, Prof. Dr. med. habil., ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin, Nervenheilkunde, Psychoanalytiker, leitet die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München und hat den weltweit ersten Lehrstuhl und das Forschungsinstitut für 'Early Life Care' an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg inne. Seine klinische Tätigkeit und sein Forschungsschwerpunkt umfassen den Bereich der frühkindlichen Entwicklung und der Psychotherapie von bindungstraumatisierten Menschen in allen Altersgruppen. Brisch entwickelte die Präventionsprogramme 'SAFE - Sichere Ausbildung für Eltern' und 'B.A.S.E - Babywatching'. Er ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit (GAIMH e. V. - German-Speaking Association for Infant Mental Health) und war dort viele Jahre lang im Vorstand. (www.khbrisch.de). Karl Heinz Brisch ist Veranstalter der Internationalen Bindungskonferenz, die ab 2017 jährlich in Ulm stattfindet. (www.bindungskonferenz.de)

Mehr Informationen
Autor Garbe, Elke
Verlag Klett-Cotta
ISBN 9783608948790
ISBN/EAN 9783608948790
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 21.03.2015
Einband Gebunden
Format 3.1 x 23.2 x 16.4
Seitenzahl 315 S., 20 s/w Illustr.
Gewicht 639
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH