Bindung und menschliche Entwicklung

John Bowlby, Mary Ainswort und die Grundlagen der Bindungstheorie, Klaus E Grossmann/Karin Grossmann
443 S., 3 s/w Illustr. Seiten,Gebunden
49,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Das Buch enthält wichtige Grundlagentexte dieser beiden bahnbrechenden Pioniere der Bindungsforschung - zum ersten Mal in deutscher Übersetzung. Der Schwerpunkt liegt auf den klinisch bedeutsamen Grundlagen: auf dem Verhalten kleiner Kinder in der Fremdensituation, den Beobachtungen zur Feinfühligkeit, den Untersuchungen zur Bedeutung der Bindung über den gesamten Lebenslauf und ihrer Funktion aus evolutionspsychologischer Sicht.

Das Buch enthält wichtige Grundlagentexte dieser beiden bahnbrechenden Pioniere der Bindungsforschung - zum ersten Mal in deutscher Übersetzung. Der Schwerpunkt liegt auf den klinisch bedeutsamen Grundlagen: auf dem Verhalten kleiner Kinder in der Fremdensituation, den Beobachtungen zur Feinfühligkeit, den Untersuchungen zur Bedeutung der Bindung über den gesamten Lebenslauf und ihrer Funktion aus evolutionspsychologischer Sicht. Das Interesse an der Bindungstheorie und Bindungsforschung hat in jüngster Zeit rasant zugenommen. Man vergißt dabei leicht, daß der Vater der Bindungstherorie, der Psychoanalytiker Bowlby, von seiner Zunft viele Jahre weitgehend ignoriert wurde, weil er mit seinen Gedanken einige Grundannahmen Freuds in Frage stellte. Seine Schülerin Mary Ainsworth hat die bis heute zentralen, beobachtenden und experimentellen Grundlagenforschungen betrieben und gilt als die Entdeckerin der drei unterschiedlichen Bindungsmuster sowie der 'sicheren Basis' als Grundlage der Entwicklung psychischer Sicherheit. Trotzdem ist ein Großteil ihres wissenschaftlichen Denkens selbst auf Englisch schwer zugänglich. Die Herausgeber haben daher die 16 wichtigsten, dem deutschsprachigen Leser noch nicht bekannten Urtexte von Bowlby und Ainsworth zusammengestellt und durch einleitende Kommentare in den aktuellen bindungstheoretischen Zusammenhang gestellt - auch mit dem Ziel, der zunehmenden Unschärfe und der unverbindlichen Allgegenwärtigkeit des Bindungskonzepts entgegenzutreten. Wer sich ernsthaft mit Bindungsforschung beschäftigt, wird an diesem Buch in Zukunft nicht vorbeikommen.

Klaus E. Grossmann, Dr. phil., Dipl.-Psych., ist Lehrstuhlinhaber am Institut für Psychologie an der Universität Regensburg. Karin Grossmann, Dr. phil., Dipl.-Psych., Freie Wissenschaftlerin, ist am Psychologischen Institut der Universi- tät Regensburg assoziiert und Lehrbeauftragte der Universität Salzburg. Seit 1974 betreibt sie gemeinsam mit ihrem Mann grundlegende Forschungen zur Bindungstheorie.

Mehr Informationen
Autor Klaus E Grossmann/Karin Grossmann
Verlag Klett-Cotta
ISBN 9783608949360
ISBN/EAN 9783608949360
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 15.02.2015
Einband Gebunden
Format 2.9 x 23.2 x 16
Seitenzahl 443 S., 3 s/w Illustr.
Gewicht 734
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH