In Weihnachtszeiten

Betrachtungen, Gedichte und Aquarelle des Verfassers, insel taschenbuch 4404, Hesse, Hermann
122 S. Seiten,Kartoniert
7,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

'Meiner Kindertage denk ich nun, / Lang vergessener Märchenton erwacht: / Glocken läuten und auf Silberschuhn / Geht das Christkind durch die weiße Nacht.' Es sind vor allem Kindheitserinnerungen, die sich für den Dichter Hermann Hesse mit Weihnachten verbinden. Doch je älter er wurde, desto mehr distanzierte sich Hesse von der geschäftstüchtigen Rührseligkeit, die mittlerweile das 'Fest der Liebe' bestimmt. Ein Zwiespalt von Ehrfurcht und spöttischer Distanz durchzieht Hesses hier gesammelte Betrachtungen und Erinnerungen, die er zu diesem 'trotz allem Schwindel doch immer wunderbaren Fest' geschrieben hat. 'Wer Hesse mag, wird dieses Büchlein lieben, denn seine Gedanken über die Weihnacht präsentieren in nuce des Dichters Blick auf die Welt - und seine Sprache in schönster Blüte.' Deutschlandradio Kultur

Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano. Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin. Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.

Mehr Informationen
Autor Hesse, Hermann
Verlag Insel Verlag
ISBN 9783458361046
ISBN/EAN 9783458361046
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 06.09.2015
Einband Kartoniert
Format 0.9 x 19.1 x 11.9
Seitenzahl 122 S.
Gewicht 152
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH