Rechtsrevolutionen

Der Anteil des Rechts an der Entstehung der Weltgesellschaft, suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2156, Brunkhorst, Hauke
600 S. Seiten,Kartoniert
24,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: Vorbestellbar

Seit der Päpstlichen Revolution des 11. Jahrhunderts waren alle Revolutionen solche des Rechts. Ein ums andre Mal brachten sie eine neue Verfassung und ein neues Recht hervor und veränderten die Gesellschaft im Ganzen. Dabei verbesserten sie die Anpassungsleistung der Gesellschaft und etablierten jeweils neue und erweiterte Gerechtigkeitsvorstellungen. An zahllosen Beispielen zeigt sich dabei die tiefe Ambivalenz des Rechts: es dient der Stabilisierung von Herrschaft, kann aber auch gegen sie zurückschlagen. Welche Bedeutung dieser zugleich repressive und emanzipatorische Charakter der Rechtsrevolutionen für die Entstehung der modernen Gesellschaft sowie für deren Entwicklung zur heutigen Weltgesellschaft hat, zeigt dieses Buch.

Studium der Deutschen Literaturwissenschaft, Philosophie, Erziehungswissenschaft und Soziologie in Kiel, Freiburg und Frankfurt; 1978 Promotion; 1982 Habilitation im Fach Erziehungswissenschaft an der Universität Frankfurt; 1985 Habilitation im Fach Soziologie an der Universität Frankfurt; 1985-97 Professuren und Gastprofessuren an den Universitäten in Wien, Frankfurt, Duisburg und der FU Berlin; 1995-97 Research Fellow des Kulturwissenschaftlichen Instituts des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen; seit 1997 Professor für Soziologie an der Universität in Flensburg; 2005 Research Fellow am Maison des Sciences de l'Homme, Paris.   Veröffentlichungen   Monographien: H. Brunkhorst: "Der 18. Brumaire des Louis Bonaparte" von Karl Marx - Ein interpretativer Kommentar, Frankfurt: Suhrkamp 2007 (im Erscheinen). H. Brunkhorst: Habermas, Leipzig: Reclam 2006. H. Brunkhorst: El Legado filosófico de Hannah Arendt, Madrid: Biblioteca Nueva 2006 (Span. Übers. von Hannah Arendt, München: Beck 1999). H. Brunkhorst: Solidarity. From Civic riendship to a Global Legal Community, Cambridge/MA (MIT Press) 2005 (Engl. Übers. von: Solidarität. Von der Bürgerfreundschaft zur globalen Rechtsgenossenschaft, Frankfurt: Suhrkamp 2002). Special Section: Hauke Brunkhorst's Solidarity: From Civic Friendship to a Global Legal Community, Introduction von Jeffrey Flynn, Kritiken von Dominique Leydet, James Bohman, Max Pensky. Reply to Critics von H. Brunkhorst, in: Philosophy & Social Criticism 7/ 2005, 795-838. H. Brunkhorst: Solidarnost. Od gradanskog prijateljstva do globalne pravne zajednice, Beograd/ Zagreb: Beograd krug/ Multimedijalni insitut 2005 (Serbo-Croatische Übers. von: "Solidarität. Von der Bürgerfreundschaft zur globalen Rechtsgenossenschaft", Frankfurt: Suhrkamp 2002). H. Brunkhorst, Solidarität. Von der Bürgerfreundschaft zur globalen Rechtsgenossenschaft, Frankfurt, Suhrkamp (stw) 2002   Herausgegeben: H. Brunkhorst/ Rüdiger Voigt: Verrechtlichung der Souveränität. Hans Kelsens Rechts- und Staatsverständnis, Baden-Baden: Nomos, 2007 (im Erscheinen) W. Matiaske, H. Brunkhorst, G. Grözinger, M. Neves (Hg.): European Union as a Model for the Development of Mercorsur? Transnational Orders between Economic Efficiency and Political Legitimacy. München: Hampp 2007. H. Brunkhorst, Gerhard Beestermöller: Rückkehr der Folter - Der Rechtsstaat im Zwielicht, München: Beck, 2006. H. Brunkhorst/Sergio Costa: Jenseits von Zentrum und Peripherie. Zur Verfassung der fragmentierten Weltgesellschaft, München: Hampp 2005. H. Brunkhorst/Gerd Grötzinger/Wenzel Matiaske: Peripherie und Zentrum in der Weltgesellschaft, München/Mering (Rainer Hampp Verlag) 2004.    

Mehr Informationen
Autor Brunkhorst, Hauke
Verlag Suhrkamp
ISBN 9783518297568
ISBN/EAN 9783518297568
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 13.12.2021
Einband Kartoniert
Seitenzahl 600 S.
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH