Slowakei

Unterwegs zwischen Donau, Tatra und Beskiden, Trescher-Reihe Reisen, Monzer, Frieder
396 S., 186 Farbfotos, 32 Karten Seiten,Kartoniert
16,95 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

VORWORT Mit der EUErweiterung stellt sich die Frage, ob es Mittelosteuropa überhaupt noch gibt. Juri Andruchowytsch in einem Interview Verglichen mit den beliebten Reiseländern am Mittelmeer, liegt die Slowakei für viele Deutsche fast um die Ecke, und außer Strandurlaubern und Luxustouristen werden hier alle Gäste auf ihre Kosten kommen. Hauptattraktion für Naturfreunde sind mehrere Gebirge mit Gipfelhöhen um 2000 Meter, die mit weiten Ausblicken von vorbildlich beschilderten Wegen oberhalb der Baumgrenze locken, aber oft noch bis in die Kammlagen grün und nicht allzu schroff sind. Lange Tradition haben Thermalbäder und Kuranlagen, ergänzt werden sie seit einigen Jahren durch moderne Spaßbäder, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Lebendige Städte und verträumte Städtchen mit teils sorgfältig renovierten Ortsbildern, Burgen und Ruinen, Weinberge und Höhlen, interessante Holzbauten, lebendige Folklore, rustikale Restaurants, vielfältige Sportmöglichkeiten und nicht zuletzt das immer noch moderate Preisniveau machen die Slowakei zu einem sehr attraktiven Urlaubsziel. Die EUErweiterung 2004 reduzierte zwar einige Hemmschwellen, aber trotzdem halten sich manche haarsträubenden Vorurteile. Es geht in der Slowakei viel friedlicher und normaler zu, als es oft beschrieben wird. Das Land ist in der EU angekommen, die seit Jahrzehnten immer wieder aufgewärmten Geschichten von willkürlicher Verkehrspolizeischikane oder gestohlenen Autos treffen inzwischen laut Statistiken eher auf Italien und Spanien als auf den Osten Europas zu. Reisende finden unverbrauchte Landschaften, herzliche Gastfreundschaft und bunte Kultur. Wer Animation sucht, ist bis auf wenige Hotelanlagen allerdings fehl am Platz, und ob großzügig dimensionierte Umgehungsstraßen und Einkaufstempel eher einen Komfortgewinn oder einen Romantikverlust darstellen, mag jeder selbst beurteilen. Seit der ersten Auflage dieses Reiseführers wurde die Infrastruktur für Touristen in der Slowakei ständig ausgebaut, die beiden Preisschübe durch den EU-Beitritt und die Einführung des Euros wurden teilweise kompensiert durch die globale Finanzentwicklungen seit 2008. Die vorliegende Auflage berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen und bietet viele Anregungen, beeindruckende Landschaften auch mit kleinem Budget zu erkunden. Der Autor und der Verlag wünschen eine gute Reise! >>> Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de

- - - Alle Regionen der Slowakei auf 396 Seiten - Fundierte Hintergrundinformationen - Ausführliche reisepraktische Hinweise - Viele detaillierte Routenvorschläge für Wanderer - Extra-Kapitel zu den Sehenswürdigkeiten in den angrenzenden Regionen Tschechiens, Polens, Ungarns und der Ukraine - 174 Fotos und 12 historische Abbildungen - 32 farbige Stadtpläne und Übersichtskarten - - - Wanderer und Naturfreunde handeln die Slowakei schon lange als Geheimtipp. Aber neben intakter Natur und der Hohen Tatra bietet die Slowakei auch für Kulturtouristen eine Fülle von lohnenswerten Zielen: zahlreiche Schlösser und Burgen, Holzkirchen und Architekturmuseen. Dieser Reiseführer stellt das Land, seine Geschichte sowie seine Sehenswürdigkeiten ausführlich vor. Neben traditionellen Attraktionen wie Bratislava, den Kurbädern und alten Bergbaustädten werden alle für Touristen interessanten Orte vorgestellt. Zahlreiche Wandervorschläge laden ein, die vielfältigen Landschaften kennenzulernen, mehrere Extra-Kapitel stellen die grenznahen Sehenswürdigkeiten der Nachbarländer vor. >>> Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de

Frieder Monzer ist dicht neben der böhmischen Grenze im sächsischen Erzgebirge aufgewachsen. Hautnah erlebte er somit in der Praxis das Verhältnis der >Bruderländer< DDR und Tschechoslowakei. Der ständige Blick auf das während seiner Schulzeit besonders ausgeprägte Waldsterben in den Kammlagen führte fast zwangsläufig zu ökologischem Engagement, persönliche Kontakte in slawische Länder gehen ebenfalls bis in die Kindheit zurück. Der erste längere Aufenthalt in der Slowakei fand 1974 statt. Nach einen Physikstudium ließ sich Frieder Monzer im Raum Potsdam nieder. Er ist Mitbegründer der gemeinnützigen Vereine VCD Brandenburg (umweltfreundliche und sozialverträgliche Verkehrsgestaltung, beispielsweise Alleenschutz) und Ostwind (Projekte im Karpatengebiet). Seine 1996 konzipierte Westukraine-Wanderstudienreise belegte mehrmals vordere Plätze in Wettbewerben von Reiseveranstaltern. Seit 2004 ist Frieder Monzer selbständig. Unter dem Motto >Das abwegige Reisebüro für naturnahen Urlaub in kleinen Gruppen< bietet er auf www.wege-nach-osten.de originelle Ferienprogramme ausgewählter Ost-Experten an. Schrittweise soll diese Homepage zu einem allgemeinen Infoportal über die Osthälfte Europas bis hin zu Belletristik-Empfehlungen und Küchenrezepten ausgebaut werden. Im Impressum von www.wege-nach-osten.de sind stets die aktuellen Kontaktmöglichkeiten angegeben. Frieder Monzer ist Autor der Trescher-Reiseführer >Slowakei<, >Posen, Thorn, Bromberg< und >Moldova< (gemeinsam mit Timo Ulrichs).

Mehr Informationen
Autor Monzer, Frieder
Verlag Trescher Verlag
ISBN 9783897944206
ISBN/EAN 9783897944206
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 04.04.2018
Einband Kartoniert
Format 1.9 x 19.2 x 12.3
Seitenzahl 396 S., 186 Farbfotos, 32 Karten
Gewicht 478
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH