Sachsen

Mit Dresden, Leipzig, Erzgebirge und Sächsischer Schweiz, Trescher-Reiseführer, Sucher, Kerstin/Wurlitzer, Bernd
432 S., 335 Fotos, 35 Karten Seiten,Kartoniert
16,95 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

VORWORT An attraktiven Sehenswürdigkeiten herrscht in Sachsen kein Mangel. Denn es ist ein Land mit imponierender Kunst und Kultur, mit großer Geschichte und jahrhundertealten Traditionen. Zu Wohlstand hat Sachsen frühzeitig der Bergbau verholfen, die pompösen Hallenkirchen sind Zeugen dieser Zeit. Mit August dem Starken, dem berühmtesten Wettiner, zog Pracht ins Sachsenland ein. August und nach ihm sein Sohn August III. jagten ganze Heerscharen von Aufkäufern durch halb Europa, um Kunstschätze zu erwerben. Hüter des sächsischen Staatsschatzes und Ziel von Millionen Gästen aus aller Welt sind solch berühmte Museen wie die Gemäldegalerie Alte Meister, das Grüne Gewölbe, die Porzellan- und die Skulpturensammlung. Bereits 1749 schwärmte der berühmte Kunstgelehrte Johann Joachim Winckelmann: 'Wer Dresden nicht siehet, hat nichts Schönes gesehen' und der Schriftsteller Erich Kästner meinte gar, 'dort liegt Europa'. Dresden mit dem Zwinger und der wieder aufgebauten Frauenkirche ist zweifelsohne eine der schönsten Kunst- und Kulturstädte Europas, aber Sachsen ist mehr. Dazu gehören auch Leipzig und Meißen, Bautzen und Görlitz, wo Künstler aus ganz Europa Bauten von der Renaissance bis zum Jugendstil errichtet haben. Sitzt man mit einem Sachsen bei einem Schälchen Heeßen (einer Tasse Kaffee), einer Eierschecke, Leipziger Lerche oder zur Weihnachtszeit einem Stück Stollen zusammen, wird der die Aufzählung ins Unendliche weiterführen: Semperoper, Gewandhausorchester, Sächsische Staatskapelle, Thomanerchor, Kreuzchor. Und er wird mehr als drei Dutzend renommierte Musikfestivals nennen sowie auf die rund 1000 Schlösser, Burgen und Gärten verweisen. Das alles hat Sachsen zum Kulturreiseziel Nummer 1 in Deutschland gemacht. Sachsen, das sind aber auch reizvolle Landschaften, allen voran das Sächsische Schweiz genannte Elbsandsteingebirge, das Künstler wie Caspar David Friedrich, Carl Maria von Weber und Richard Wagner inspirierte. Von Dresden aus lässt man sich auf der Elbe mit einem historischen Schaufelraddampfer zu der wildromantischen Felsenwelt tragen. Wer nicht radeln oder wandern möchte, setzt sich in einen dampflokgezogenen Zug und zuckelt damit durchs Zittauer Gebirge, die Moritzburger Teichlandschaft oder das Erzgebirge, das sich zur Weihnachtszeit in ein einziges Lichtermeer verwandelt. Gegenwärtig sind die seit jeher als >fischelant< geltenden Sachsen dabei, ganze Landschaften zu verändern. Die tiefen Krater, die der Braunkohletagebau um Leipzig und in der Oberlausitz hinterlassen hat, gestalten sie zu Wasserparadiesen, mit Sandstränden und Feriensiedlungen, mit Surfern und Seglern auf dem Wasser. Bei soviel kulturellen und landschaftlichen Glanzlichtern dürfe sich niemand mehr wundern, dass Sachsen zu einem der beliebtesten Reiseziele in Deutschland wurde. Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer >>> Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de

- - - 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2018 - Alle Regionen, alle Sehenswürdigkeiten - Für Kultur- und Aktivurlauber - Umfangreiche reisepraktische Tipps - - - Sachsen schmückt sich mit reizvollen Schlössern und Parks, viel Kultur und Kunst, allen voran das Grüne Gewölbe, Europas reichste Schatzkammer. Weithin bekannt sind Städte wie Dresden, Leipzig und Meißen, dazu kommen attraktive Landschaften wie die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge. In einigen Gegenden dampfen noch Schmalspurzüge, und auf der Elbe durchwühlen Schaufelraddampfer das Wasser. Den Muskauer Park hat die UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen. Dieser Reiseführer macht mit allen Regionen Sachsens vertraut und vermittelt Wissenswertes zur Geographie, zur Wirtschaft, zu Festen und Traditionen. In Kurzporträts werden berühmte Sachsen wie August der Starke und Karl May vorgestellt. Viele Adressen, Tipps und Karten ermöglichen eine genaue Reiseplanung und die schnelle Orientierung vor Ort. >>> Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de

KERSTIN SUCHER (tourismus-journalisten.de) ist in Mittweida/Sa. geboren und in Meißen aufgewachsen. Das Studium an der Universität Leipzig beendete sie als Diplom-Sprachmittler. Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten in Algerien und Tunesien war sie rund ein Dutzend Jahre in der Kulturstadt Weimar für das touristische Auslandsmarketing zuständig und bereiste die Welt von London über Paris bis Tokio. Heute lebt sie als freischaffende Reisejournalistin mit dem Schwerpunkt Ostdeutschland in Berlin und arbeitet mit Bernd Wurlitzer zusammen. Von beiden erschienen im Trescher Verlag die Reiseführer >Sachsen< und >Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern<. BERND WURLITZER (tourismus-journalisten.de), in Zwickau geboren, arbeitet seit Jahrzehnten als freier Journalist. Er hat sich auf Tourismus, Hotellerie und Gastronomie spezialisiert. Der gelernte Großhandelskaufmann, studierte Journalist und Diplom-Fotodesigner lebt in Berlin. Er ist Autor von kunstgeschichtlichen und länderkundlichen Bild- und Textbüchern - unter anderem über Polen, Zypern, Jemen - sowie Reiseführer, vielfach mit Kerstin Sucher gemeinsam. Insgesamt gibt es mehr als 300 Ausgaben und Auflagen, die über drei Millionen Mal verkauft wurden. Von Bernd Wurlitzer und Kerstin Sucher erschienen im Trescher Verlag die Reiseführer >Sachsen< und >Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern<.

Mehr Informationen
Autor Sucher, Kerstin/Wurlitzer, Bernd
Verlag Trescher Verlag
ISBN 9783897944022
ISBN/EAN 9783897944022
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 02.05.2018
Einband Kartoniert
Format 2 x 19 x 12
Seitenzahl 432 S., 335 Fotos, 35 Karten
Gewicht 474
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH