Potsdam

Mit Ausflügen nach Werder und ins Havelland, Trescher-Reiseführer, Jaath, Kristine
240 S., 170 Farbfotos, 11 Karten Seiten,Kartoniert
9,95 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

VORWORT Für viele zählt Potsdam zu den schönsten Städten in Deutschland. Von zahlreichen Seen und den sanften Hügeln des Havellands umgeben, liegt die brandenburgische Landeshauptstadt eingebettet in einem märchenhaften Flickenteppich aus Wasser und Land. Brandenburgische Kurfürsten, preußische Könige und deutsche Kaiser ließen hier prachtvolle Residenzen erbauen - ein >preußisches Arkadien<, dessen Schlösser- und Gartenlandschaften heute Teil des Weltkulturerbes der Menschheit sind. Große Baumeister, Künstler und Einwanderer aus vielen Ländern haben in der Havelmetropole ihre Spuren hinterlassen. Neben der barocken und klassizistischen Innenstadt legen das Holländische Viertel, die böhmische Weberkolonie Nowawes oder die russische Kolonie Alexandrowka Zeugnis ab von der sprichwörtlichen Toleranz, wie sie in einer berühmten Sentenz von König Friedrich dem Großen Ausdruck gefunden hat: >Hier muss ein jeder nach seiner Fasson selig werden!< Die >Insel Potsdam<, wie man das in allen vier Himmelsrichtungen von Wasser umzogene Stadtgebiet nennt, ist aber nicht nur eine an bedeutender historischer Gebäude- und Landschaftsarchitektur reiche Stadt. Mit dem Studio Babelsberg schaut sie auf über 100 Jahre Filmgeschichte zurück, und ein spannender Blick hinter die Kulissen der Filmproduktion darf bei einem Potsdam-Besuch nicht fehlen. Als traditionsreicher Standort für Wissenschaft und Forschung spielt die Havelmetropole bereits seit der Einweihung des Astrophysikalischen Observatoriums 1874 international in der ersten Liga, aktuell mit weltweit führenden High-Tech-Institutionen der Geo- und Klimawissenschaften. Die Universität Potsdam, die Fachhochschule und auch die Hochschule für Film und Fernsehen ziehen junge Menschen von überall her zum Studium an den Havelstrand. Und auch das kulturelle Angebot kann sich sehen lassen. Ob Hochkultur oder Off-Szene, ob für Kunstbeflissene, Musikliebhaber oder Partygänger, der Veranstaltungskalender der brandenburgischen Landeshauptstadt ist über das Jahr prall gefüllt - gekrönt von der Potsdamer Schlössernacht, wenn an einem lauschigen Sommerabend vor der Kulisse der prächtig illuminierten Schlösser im Park Sanssouci Konzerte, Tanz und Theater zur Aufführung kommen. Ein Vierteljahrhundert nach dem Fall des Eisernen Vorhangs sind die Narben, die die innerdeutsche Teilung verursacht hat, im Stadtbild immer noch auszumachen; gleichwohl unentwegt irgendwo Neues entsteht, DDR-Erbe abgerissen und Historisches nach alten Plänen wieder aufgebaut wird. Stets begleitet von lebhaften Diskussionen ist die preußische Paradestadt Potsdam, im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, mittlerweile eine Stadt auf der Überholspur geworden. Potsdam wächst, wirtschaftlich und - selten in Ostdeutschland - sogar demografisch. Denn nirgendwo lebt man so gerne in Brandenburg wie in der bildschönen Landeshauptstadt. >Ein Ensemble voller Poesie<, hat sie der Verleger und Publizist Wolf Jobst Siedler einmal genannt, >diese Welt zwischen dem Heiligen See und dem Jungfernsee und den milde sich weitenden Buchten der Havel<. Landschaftlich zauberhaft. Als Stadt viele Reisen wert. >>> Weitere Reiseführer zu Brandenburg und Ostdeutschland finden Sie auf www.trescher-verlag.de

- - - Ausführlichster Potsdam-Reiseführer - Umfassende Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten - Fundierte Hintergrundinformationen - Extra-Kapitel mit Ausflügen ins Umland - Über 30 Seiten praktische Tipps und Adressen - 170 Farbfotos - - - Die brandenburgische Hauptstadt ist ein faszinierender Besuchermagnet. Weltberühmte Baudenkmäler wie Park und Schloss Sanssouci, Schloss Babelsberg oder das Holländische Viertel stehen neben spektakulären Neubauten wie dem Museum, Barberini, dem Stadtschloss oder der Biosphärenhalle. Die Schlösser- und Gartenlandschaften sind in einen zauberhaften Flickenteppich aus Wasser und Land eingebettet. Das >preußische Arkadien< ist zu Recht Teil des Weltkulturerbes. Dieser Reiseführer informiert kenntnisreich und unterhaltsam über Geschichte und Kultur der Stadt und beschreibt ausführlich alle Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Hinweise zu Gastronomie, Unterkunft, Museen, Verkehrsverbindungen und Ausflugszielen bieten Orientierung sowohl für Tagestouristen als auch für Besucher, die einen längeren Aufenthalt planen. >>> Weitere Reiseführer zu Brandenburg und Ostdeutschland finden Sie auf www.trescher-verlag.de

Kristine Jaath, 1962 in Würzburg geboren, zog 1981 in den damals noch eingemauerten Westteil Berlins und lebt seitdem bis auf einen Studienaufenthalt in Rom ununterbrochen am grünen Strand der Spree. Sie studierte Germanistik, Religionswissenschaften und Italienisch in Rom und Berlin, arbeitete anschließend sechs Jahre beim öffentlich-rechtlichen Radiosender RIAS Berlin (seit 1990 DeutschlandRadio) und widmet sich seit Mitte der 1990er Jahre ausschließlich der Reiseschriftstellerei. Sie veröffentlichte zahlreiche Texte und Bildbände sowie Reiseführer über Deutschland, Italien und Polen. Im Trescher Verlag sind von ihr der Titel >Baden in und um BerlinBrandenburgPotsdamBarnim/UckermarkBaden in und um BerlinBrandenburgPotsdamBarnim/Uckermark< erschienen.

Mehr Informationen
Autor Jaath, Kristine
Verlag Trescher Verlag
ISBN 9783897944367
ISBN/EAN 9783897944367
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 04.10.2018
Einband Kartoniert
Format 1.2 x 19 x 12.1
Seitenzahl 240 S., 170 Farbfotos, 11 Karten
Gewicht 295
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH