Erinnerung als Dichterpflicht

25 Jahre 'Anschwellender Bocksgesang' von Botho Strauß, Erträge: Schriftenreihe der Bibliothek des Konservatismus 6, Wiesberg, Michael
108 S. Seiten,Kartoniert
9,95 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Botho Strauß' Essay "Anschwellender Bocksgesang", publiziert am 8. Februar 1993 im Hamburger Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL, markierte eine konservative Kampfansage an die linksintellektuellen Konventionen der alten Bundesrepublik. Monatelange heftige Auseinandersetzungen in den Feuilletons waren die Folge. Die Streitigkeiten entzündeten sich vor allem an Strauß' positiver Deutung einer "rechten" Position, die weithin als "überwunden" bzw. "widerlegt" betrachtet wurde. Das Buch zeichnet den Straußschen Essay in das Ganze seines Werkes ein, versucht, sein geistiges Bezugssystem transparent zu machen, die Kontroversen um den "Bocksgesang" einzuordnen und auch dem Menschen Botho Strauß Kontur zu verleihen.

Michael Wiesberg, Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie und Geschichte in Heidelberg. Er schreibt für verschiedene Zeitschriften, darunter die Junge Freiheit, und war bis Oktober 2017 Cheflektor des Leopold-Stocker-Verlags in Graz. Heute arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Bundestag.

Mehr Informationen
Autor Wiesberg, Michael
Verlag Förderstiftung Konservative Bildung und
ISBN 9783981431094
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 23.05.2020
Einband Kartoniert
Format 0.8 x 20 x 12.3
Seitenzahl 108 S.
Gewicht 135
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH