Töchter der Sonne

Geflüchtete êzîdische Frauen erzählen, Dt/kur, Sebra Xaltî
158 S., 28 Illustr., mit farbigen Gemälden Seiten,Kartoniert
28,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Fünf ezidische Frauen berichten über Heimat, Terror, Flucht und Ankommen in Deutschland. Die Gemälde des Malers Ravo Ossman und die Gedichte von Sebra Xaltî runden das Bild ezidischer Kultur ab.

Sie leben mitten unter uns, aber wir wissen nichts über ihr Leben und ihre Kultur. Authentische Berichte geflüchteter êzîdischer Frauen beschreiben ihre Herkunft und gegenwärtige Situation in Deutschland. Die Lyrik von Sebra Xaltî und die Gemälde des Kunstmalers Ravo Ossman ergeben einen Dreiklang, der einen tiefen Einblick in die êzîdische Kultur ermöglicht. Die Gemälde sind inspiriert vom Leben des Künstlers in der nordirakischen Heimat und vom Einfluss der Gräueltaten des Islamischen Staates von 2014. Die Gedichte, in Deutsch und Kurdisch, spiegeln die Gefühle und Gedanken der Dichterin, die in ihrer zweiten Heimat Deutschland, die Verfolgung ihres Volkes miterlebt. Ein Erkenntnisgewinn, der das Miteinander der Kulturen und das gegenseitige Verständnis füreinander verbessert.

Mehr Informationen
Autor Sebra Xaltî
Verlag Unibuchverlag
ISBN 9783934900714
ISBN/EAN 9783934900714
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 21.09.2020
Einband Kartoniert
Format 1.1 x 21 x 21
Seitenzahl 158 S., 28 Illustr., mit farbigen Gemälden
Gewicht 546
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH