Wir zählen unsere Tage nicht

Roman, Blatter, Silvio
292 S. Seiten,Kartoniert
15,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

'Nichts verschaffte ihm mehr Befriedigung als der lustvolle Anfang. Beim Arbeiten war die Zeit verweht. Die Gegenwart vibrierte.' Ein virtuoser Generationenroman Als sie jung waren, lag dem Künstlerpaar Isa und Severin die Welt zu Füßen. Seitdem sind Jahrzehnte vergangen, die Lebenszeit der beiden ist kürzer geworden, doch ihre Energie kaum weniger. Soll jetzt schon der Moment gekommen sein, um in die zweite Reihe zu treten? Um die Bühne einer ängstlichen Generation zu überlassen, zu der auch ihre Kinder gehören? 'Wovon, wenn nicht von Themen wie Glück, Zufriedenheit, Angst oder Verunsicherung handelt wirkliche Literatur? Diejenige von Silvio Blatter tut es jedenfalls.' Aargauer Zeitung

Silvio Blatter gilt als einer der »herausragenden Schweizer Gegenwartsautoren« (Südwest Presse). Seine Romantrilogie »Zunehmendes Heimweh«, »Kein schöner Land«, und »Das sanfte Gesetz« machte ihn bei einem breiten Publikum bekannt. Blatter erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, u.a. den Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis und den Preis der Neuen literarischen Gesellschaft Hamburg. Zuletzt erschien von ihm »Wir zählen unsere Tage nicht«. Silvio Blatter lebt in München und Zürich.

Mehr Informationen
Autor Blatter, Silvio
Verlag Piper Verlag
ISBN 9783492550635
ISBN/EAN 9783492550635
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 02.11.2020
Einband Kartoniert
Format 2.6 x 18.8 x 12
Seitenzahl 292 S.
Gewicht 278
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH