Is God to Blame?

Warum Standarderklärungen für das Leid nicht genügen, Boyd, Gregory A
212 Seiten Seiten,Kartoniert
15,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage (inkl. Versand)
Trifft Gott die Schuld?
Das ist oft die Frage, die uns in den Sinn kommt, wenn wir mit echtem Leid in unserem eigenen Leben oder im Leben derer, die wir lieben, konfrontiert werden: Warum ist ein Kind bei der Geburt gestorben, während vielleicht im Nachbarzimmer eine andere Frau ein gesundes Kind auf die Welt brachte, das sie gar nicht haben wollte? Warum verliert eine Familie, die um Schutz gebetet hat, ihren Sohn bei einem Verkehrsunfall, während andere, die nie beten, ihr ganzes Leben lang nie in Unfälle verwickelt werden?
Pastor Gregory A. Boyd beleuchtet diese Frage ehrlich und aus biblischer Sicht. Viele Antworten, die Theologen im Lauf der Jahrhunderte darauf gegeben haben, hinterfragt er kritisch. Sein größtes Argument: Gott offenbart sich zutiefst am Kreuz, in aufopfernder Liebe. Das ist sein Wesen. Deshalb wäre es ein Widerspruch zu meinen, Gott sorge heimlich dafür, dass Neugeborene sterben, tödliche Autounfälle passieren und sich andere Katastrophen ereignen.
In einer guten Mischung aus anschaulichen Beispielen, einer klaren biblischen Linie und viel Einfühlungsvermögen zeigt er einen biblischen und seelsorgerlichen Umgang mit der Frage nach dem Leid auf. Das macht dieses Buch zu einer herausfordernden Lektüre für das eigene Glaubensleben, Pastoren, Berater und Selbsthilfegruppen werden aber ebenfalls davon profitieren.
Mehr Informationen
Autor Boyd, Gregory A
Verlag Movement Verlag Inh. David Schäfer
ISBN 9783944533117
Blickfeldnummer 585611 585.611
ISBN/EAN 9783944533117
Lieferzeit 5 Werktage (inkl. Versand)
Erscheinungsdatum 25.08.2020
Lieferbarkeitsdatum 04.09.2020
Einband Kartoniert
Format 210x 148x 13 mm
Seitenzahl 212 Seiten
Gewicht 319g
© 2022 Evangelische Gemeindepresse GmbH