Die Kunst des Überlebens

Nachdenken über Hans Blumenberg, suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1422, Hermann Timm/Franz Josef Wetz
476 S. Seiten,Kartoniert
22,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Am 28. März 1996 verstarb einer der herausragenden Denker der Nachkriegszeit: Hans Blumenberg, dessen Lebenswerk in diesem Band gewürdigt und kommentiert wird. Vorrangig befaßt sich Blumenberg mit der Frage, wie sich der verhältnismäßig schwache Mensch gegen die Übermacht der bedrohlichen Wirklichkeit behaupten kann. Es gelingt ihm nur mit Hilfe einer Kultur, die sich nicht unmittelbar auf die Welt einläßt, sondern Abstand zu ihr hält. Die Kunst des Überlebens ist eine Leistung der Distanz, welche durch mythische Erzählungen, religiöse Lehren, metaphysische Systeme - durch umfassende Daseins- und Weltmetaphern ebenso wie durch wissenschaftliche Rationalität und Technik - hergestellt wird. Allerdings tragen gerade die modernen Wissenschaften auch zur Entzauberung der Welt bei. Die Beiträge beschäftigen sich sowohl mit Blumenbergs Grundgedanken als auch mit seiner Metaphorologie und deren Bedeutung für die Ästhetik, mit seinem Verhältnis zu kulturgeschichtlichen Interpretationen, seiner Auseinandersetzung mit der Neuzeit und Moderne sowie mit der bisherigen Rezeption seiner Schriften im In- und Ausland.

Mehr Informationen
Autor Hermann Timm/Franz Josef Wetz
Verlag Suhrkamp
ISBN 9783518290224
ISBN/EAN 9783518290224
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 01.10.2020
Einband Kartoniert
Format 2.3 x 17.8 x 11
Seitenzahl 476 S.
Gewicht 389
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH