Studien über Rudolfs von Ems' 'Willehalm von Orlens'

Epistemata Literaturwissenschaft 931, Juan, Xie
300 S. Seiten,Kartoniert
44,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: Vorbestellbar

Während Konrad von Würzburg und dessen Werke in der neueren erzähltheoretisch und kulturwissenschaftlich orientierten Forschung eine Rehabilitierung erfahren haben, ist dies Rudolf von Ems in demselben Maß leider noch nicht gelungen. Seine Traditionsgebundenheit, vor allem aus der poetologischen Perspektive, bleibt bei der Neubewertung des Großliteraten des 13. Jahrhundert ein offener Punkt. In der vorliegenden Studie steht der einzige Minne-Roman Rudolfs Willehalm von Orlens im Zentrum. Es wird die These vertreten, dass Rudolf mit seinem Roman keinem Anti->Tristan< konzipiert, sondern den wilden âventiuren, den >nachklassischen< Artusromanen und den anderen späthöfischen Romanen seine Poetik der zuht entgegenhält.

Xie Juan studierte Germanistik in Beijing und Berlin. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte sie im Fach Mediävistik an der FU Berlin. Derzeit arbeitet sie als Dozentin für deutsche Sprache und Literatur an der Shanghai International Studies University.

Mehr Informationen
Autor Juan, Xie
Verlag Königshausen & Neumann
ISBN 9783826069680
ISBN/EAN 9783826069680
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 31.01.2022
Einband Kartoniert
Seitenzahl 300 S.
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH