Chesuncook

, Thoreau, Henry David
160 S. Seiten,Gebunden
22,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage (inkl. Versand)

Thoreau auf Elchjagd - er kehrt ohne Trophäe zurück, dafür mit einer Überzeugung: 'Jedes Geschöpf ist besser lebendig als tot, Menschen und Elche und Kiefern.'

Im Herbst 1853 unterbricht Henry David Thoreau die Arbeit an dem Manuskript seines wichtigsten Werks, 'Walden', um in die Wälder von Maine zurückzukehren. Schon einmal, sieben Jahre zuvor, hat er sich dorthin aufgemacht, um den 'Großen Berg' zu besteigen (dt. 'Ktaadn', 2017), nun gilt sein Interesse den Elchen - und neben diesen majestätischen und scheuen Tieren den Ureinwohnern, ihrer Lebensweise und Sprache, sowie den ausgedehnten Kiefernwäldern, die zunehmend Spuren ökonomischer Vernutzung zeigen. Thoreau hat einen Blick für diese Verheerungen und macht sich keine Illusionen darüber, was sie für Mensch und Natur bedeuten, aber er bewegt sich mit der Achtsamkeit eines Gastes und der Lust eines Entdeckers durch diese Landschaft, als hätte sie vor ihm noch keiner betreten. Die Notizen, die er dabei macht, werden später unter dem Titel 'Chesuncook' zu einem Vortrag, dessen Humor und Empfindungsreichtum, dessen Lebendigkeit und Ernst begeistern. Während seinen Begleitern der getötete Elch vom Fell bis zum Geweih zur Trophäe wird, bringt Thoreau als Andenken seiner Reise Schneeschuhe mit.

Schriftsteller und Philosoph, 1817 in Concord, Massachusetts, geboren, wo er 1862 starb. Sein Buch »Walden; or, Life in the Woods« hat ihn weltweit berühmt gemacht.

Mehr Informationen
Autor Thoreau, Henry David
Verlag Jung und Jung Verlag
ISBN 9783990272602
ISBN/EAN 9783990272602
Lieferzeit 5 Werktage (inkl. Versand)
Erscheinungsdatum 29.10.2021
Lieferbarkeitsdatum 25.02.2022
Einband Gebunden
Format 2 x 19 x 12
Seitenzahl 160 S.
Gewicht 224
© 2022 Evangelische Gemeindepresse GmbH