Die Vermessung der Welt

Roman, Kehlmann, Daniel
302 S. Seiten,Kartoniert
10,00 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Kehlmann. Jetzt im Taschenbuch

"Eine literarische Sensation." (Guardian) Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz. "Ein großes Buch, ein genialer Streich." (Frankfurter Rundschau)

Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, wurde für sein Werk unter anderem mit dem Candide-Preis, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis, dem Thomas-Mann-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet, zuletzt wurden ihm der Frank-Schirrmacher-Preis, der Schubart-Literaturpreis und der Anton-Wildgans-Preis verliehen. Sein Roman "Die Vermessung der Welt" ist zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit geworden, und auch sein Roman "Tyll" stand monatelang auf der Bestsellerliste, schaffte es auf die Shortlist des International Booker Prize 2020 und begeistert Leser im In- und Ausland. Daniel Kehlmann lebt in Berlin.  

Mehr Informationen
Autor Kehlmann, Daniel
Verlag Rowohlt Verlag
ISBN 9783499241000
ISBN/EAN 9783499241000
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 29.08.2019
Einband Kartoniert
Format 2.2 x 19 x 11.5
Seitenzahl 302 S.
Gewicht 242
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH