Familienleben

Roman, Roggenkamp, Viola
448 S. Seiten,Kartoniert
9,99 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Hamburg 1967. In einer alten, abbruchreifen Villa im feinen Harvestehude wacht Alma Schiefer liebevoll und unerbittlich über das Leben ihrer Familie. Fania ist 13, ihre zickige Schwester 17. Die Töchter wissen, dass ihre jüdische Mutter nur mit Hilfe des Vaters überlebt hat. Und die Großmutter, auch sie eine Überlebende, hält einmal im Monat mit ihren Freundinnen ein »Theresienstädter Kränzchen« ab. »Von den Schwierigkeiten, ein Trauma zu begreifen, handelt mit Witz, Bildkraft und Wärme dieser deutsch-jüdische Familienroman.« DIE ZEIT

Hamburg 1967. In einer alten, abbruchreifen Villa im feinen Harvestehude wacht Alma Schiefer liebevoll und unerbittlich über das Leben ihrer Familie. Fania ist 13, ihre zickige Schwester 17. Die Töchter wissen, dass ihre jüdische Mutter nur mit Hilfe des Vaters überlebt hat. Und die Großmutter, auch sie eine Überlebende, hält einmal im Monat mit ihren Freundinnen ein 'Theresienstädter Kränzchen' ab. 'Von den Schwierigkeiten, ein Trauma zu begreifen, handelt mit Witz, Bildkraft und Wärme dieser deutsch-jüdische Familienroman.' DIE ZEIT

Viola Roggenkamp, in Hamburg geboren, aus deutsch-jüdischer Familie, Studium der Psychologie, Philosophie und Musik. Sie reiste und lebte mehrere Jahre in verschiedenen Ländern Asiens und in Israel. Als Schriftstellerin und Publizistin lebt sie heute wieder in Hamburg. 2004 erschien ihr Roman >Familienleben<, ein Bestseller, übersetzt in mehrere Sprachen, 2005 ihr großer Essay >Erika Mann. Eine jüdische Tochter< und 2009 der Roman >Die Frau im Turm<. Zuletzt erschien 2011 ihr Roman >Tochter und Vater<.

Mehr Informationen
Autor Roggenkamp, Viola
Verlag Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN 9783596165919
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Einband Kartoniert
Format 3 x 19 x 12.5
Seitenzahl 448 S.
Gewicht 439
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH