Ach Glück

Roman, Maron, Monika
218 S. Seiten,Kartoniert
9,95 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Wer hat schon das Leben, das er sich wünscht? Während Achim, »mit dem Rücken zur Welt« am Schreibtisch, sich mit dem, was ist, abzufinden scheint, reagiert Johanna auf Signale, die sie vom Schicksal zu empfangen glaubt, mit mehr Phantasie: sie sucht die Vorstellung vom anderen, richtigen Leben. »Monika Maron erzählt auf melancholisch souveräne, auf heitere und wehmütige Weise vom Älterwerden und Ältersein, von der Differenz zwischen Männern und Frauen, von der Starre der einen und dem Mut der anderen. ›Ach Glück‹: Das könnte der Stoßseufzer aller Figuren in diesem schönen Roman sein, je nach dem wie man ihn betont, steckt in ihm Hoffnung oder Resignation.« Manuela Reichart, rbb Kulturradio

In das endzeitlich gestimmte Leben von Johanna und Achim Märtin gerät durch einen Zufall ein schwarzer zottiger Hund. Johanna, der jeder Blick in ihre Zukunft nur noch öde Zeit offenbart, fragt sich angesichts der unerschöpflichen Freude und Liebe ihres tierischen Gefährten nach den Quellen ihres eigenen Glücks, nach Sehnsüchten, Ansprüchen und Versäumnissen. Der nächste Zufall begegnet ihr in Gestalt der alten russischen Aristokratin Natalia Timofejewna, die in Mexiko nach ihrer Jugendfreundin, der berühmten und ein bißchen verrückten Künstlerin Leonora Carrington sucht. Johanna folgt Natalias Lockruf und fliegt nach Mexiko, während Achim ratlos durch Berlin streift und zwischen den vertrauten Plätzen und Ritualen zu verstehen sucht, was Johanna zu ihrem Aufbruch bewogen und was er zu bedeuten hat und warum ein hergelaufener Hund ihr gemeinsames Leben infrage stellen konnte.

Monika Maron ist 1941 in Berlin geboren, wuchs in der DDR auf, übersiedelte 1988 in die Bundesrepublik und lebt seit 1993 wieder in Berlin. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane, darunter »Flugasche«, »Animal triste«, »Endmoränen«, »Ach Glück« und »Zwischenspiel«, außerdem mehrere Essaybände, darunter »Krähengekrächz«, und die Reportage »Bitterfelder Bogen«. Zuletzt erschienen die Romane »Munin oder Chaos im Kopf« (2018) und »Artur Lanz« (2020). Sie wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Kleist-Preis, der Carl-Zuckmayer-Medaille, dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg, dem Deutschen Nationalpreis und dem Lessing-Preis des Freistaats Sachsen. Literaturpreise: unter vielen anderen: KleistPreis 1992 FriedrichHölderlinPreis der Stadt Bad Homburg 2003 IdaDehmelLiteraturpreis 2017

Mehr Informationen
Autor Maron, Monika
Verlag Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN 9783596176724
ISBN/EAN 9783596176724
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 10.12.2020
Einband Kartoniert
Format 1.6 x 19.2 x 12.5
Seitenzahl 218 S.
Gewicht 228
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH