Pastors Kinder, Müllers Vieh ...

Biographien berühmter Pfarrerskinder, Vollbach, Ekkehard
288 S. Seiten,Gebunden
19,90 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: Vorbestellbar

Über Friedrich Ludwig Jahn: Das von Jahn propagierte Turnen. beschränkte sich nicht nur aufs Gehen, Laufen, Springen, Werfen, Tragen, sondern meinte alle kostenfreien Übungen, die überall anwendbar und umsonst wie Luft sind. Es sollte vor allem volkstümlich sein und viele Menschen ansprechen. Wichtig war dem Turnvater dabei die Aufhebung der Standesunterschiede. Das Tragen einer einheitlichen grau-leinernen Turnkleidung machte dies schon rein äußerlich deutlich. Es wird berichtet, dass Jahns Ausdrucksweise 'kurz, derb, oft voll selbstgeschaffener, aber sehr bezeichnender Worte' und 'sein Witz in der Regel ebenso beißend wie treffend' gewesen sei.

Wer weiß heute noch, dass die erste Zahnärztin in Deutschland aus einer Pfarrersfamilie stammt ebenso wie der Vater der Anilinfarben oder der Erfinder des Eisschranks? Die hier vorgestellten Biographien wollen zeigen, dass vom 18. bis zum 20. Jahrhundert viele Pfarrerskinder durch die Erziehung zu Fleiß und Zielstrebigkeit eine hohe Bildung erwarben, obwohl die finanziellen Verhältnisse ihrer Eltern meist äußerst bescheiden waren. Interessant ist auch, auf welch unterschiedlichen Gebieten Pfarrerskinder Bahnbrechendes leisteten. Detailreich und unterhaltsam schildert Ekkehard Vollbach 26 Lebensläufe selbstbestimmter Frauen wie Gertrud Bäumer oder Luise Hensel, ehemaliger Rektoren der Universität Leipzig wie Gustav Theodor Fechner, verdienstvoller Naturwissenschaftler wie Philipp Lorenz Geiger sowie prominenter Personen der Kulturgeschichte wie Friedrich Nietzsche, Theodor Mommsen, Friedrich Ludwig Jahn, Christian Fürchtegott Gellert oder Karl Friedrich Schinkel. Porträtiert werden: Christian Fürchtegott Gellert, Ernst Ludwig Heim, Johann Heinrich August Duncker ,Friedrich Ludwig Jahn, Wilhelm Martin Leberecht de Wette, Karl Friedrich Schinkel, Philipp Lorenz Geiger, Friedlieb Ferdinand Runge, Luise Hensel, Henriette Davidis, Gustav Theodor Fechner, Wilhelm Eduard Weber, Karl Volkmar Stoy, Theodor Mommsen, Theodor von Heuglin, Friedrich Karl Theodor Zarncke, Henriette Hirschfeld-Tiburtius, Max Heinze, Heinrich Seidel, Carl Ritter von Linde, Friedrich Nitzsche, Carl Peters, Johannes Kuhlo, Johannes Thienemann, Getrud Bäumer, Elisabeth Müller.

Ekkehard Vollbach, Jahrgang 1939, ist gebürtiger Leipziger. In der Messestadt studierte er Theologie. Nach dem ersten und zweiten theologischen Examen war er Pfarrer an St. Nikolai zu Aue (Erzgebirge) und Ephoraljugendpfarrer, anschließend Pfarrer der Heilandskirche in Leipzig-Plagwitz. 1987 war er Superintendent in Borna und ab 1996 in Leipzig. Vollbach ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seit dem Ruhestand engagiert er sich im Bereich Naturschutz und ist seit 2008 Leiter der AG Kranichschutz Dübener Heide.

Mehr Informationen
Autor Vollbach, Ekkehard
Verlag Evangelische Verlagsanstalt GmbH
ISBN 9783374040452
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 01.03.2021
Einband Gebunden
Format 2.8 x 22.1 x 13.9
Seitenzahl 288 S.
Gewicht 477
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH