Verlorene Töchter

Historische Skandale aus Baden und Württemberg, Keuler, Dorothea
232 S. Seiten,Gebunden
19,90 €
Inkl. 7% Steuern
Lieferzeit: Vorbestellbar

Schon immer gab es Frauen, deren Lebensweg ganz anders verlief, als er von Geburt und Herkunft vorgezeichnet war. Frauen, die aus der Rolle fielen, Regeln brachen, Anstoß erregten. Herzogin Sabina löste sich aus ihrer Ehe mit einem gewalttätigen Mann, mit Markt- und Taschendiebstählen ernährte die Oberschwäbin Elisabeth Gaßner ihre Familie, die Stuttgarter Operndiva Anna Sutter wurde von einem eifersüchtigen Liebhaber getötet. Ob Herzogin, Halsabschneiderin oder Hure: Sie alle brachen entweder mit den Konventionen, waren in Skandale verstrickt oder taten alles, um einen Skandal zu vermeiden. Ein Eklat mündete für die Frauen oft in der persönlichen Katastrophe. Fesselnd erzählt die Autorin Dorothea Keuler in ihrem Buch "Verlorene Töchter" von 14 bewegenden Frauenschicksalen aus fünf Jahrhunderten - aus allen Teilen Badens und Württembergs und allen gesellschaftlichen Schichten. Das überaus spannende Buch ist illustriert mit selten gezeigtem zeitgenössischem Bildmaterial.

Dorothea Keuler, geboren 1951 in Kirchheim/Teck, studierte Erziehungs- und Empirische Kulturwissenschaft, danach deutsche und englische Literatur. Nach einem Redaktionsvolontariat arbeitete sie als Verlagslektorin, Volkshochschuldozentin und Journalistin. Sie lebt als freie Autorin in Tübingen, schreibt Radiofeatures, Hörspiele, Rezensionen, Anthologiebeiträge und Bücher. Ihr Hörspiel »Hurra, wir bauen ein Zuchthaus« wurde 2002 beim Mundarthörspielwettbewerb des SWR mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Mehr Informationen
Autor Keuler, Dorothea
Verlag Silberburg Verlag
ISBN 9783874078405
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 26.12.2020
Einband Gebunden
Format 2.2 x 21.5 x 14.7
Seitenzahl 232 S.
Gewicht 562
© 2020 Evangelische Gemeindepresse GmbH